verschaukeln


verschaukeln

* * *

ver|schau|keln 〈V. tr.; hat
1. jmdn. \verschaukeln betrügen
2. etwas \verschaukeln
2.1 falsch bewerkstelligen
2.2 leichtsinnig aufs Spiel setzen

* * *

ver|schau|keln <sw. V.; hat (ugs.):
irreführen, täuschen u. dabei betrügen, hintergehen, als Konkurrenten o. Ä. ausschalten:
sich nicht v. lassen;
von der Werbung mächtig verschaukelt werden;
sich verschaukelt fühlen.

* * *

ver|schau|keln <sw. V.; hat (ugs.): irreführen, täuschen u. dabei betrügen, hintergehen, als Konkurrenten o. Ä. ausschalten: sich nicht v. lassen; die Frauen werden von der Werbung in Funk und Fernsehen mächtig verschaukelt (Hörzu 16, 1973, 58); keiner wollte zuständig sein. Keiner schenkte mir reinen Wein ein ... Ich fühlte mich entmutigt und verschaukelt (Christiane, Zoo 247).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verschaukeln — Vsw im Stich lassen std. stil. (20. Jh.) Stammwort. Die Bildung könnte ursprünglich bedeutet haben so stark schaukeln, bis die Schaukel kippt oder aus der Bahn gerät . deutsch s. Schaukel …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • verschaukeln — V. (Oberstufe) ugs.: jmdn. absichtlich täuschen, jmdn. betrügen Synonyme: hintergehen, irreführen, (he)reinlegen (ugs.), linken (ugs.), verladen (ugs.) Beispiele: Der Käufer fühlte sich verschaukelt und trat vom Vertrag zurück. Der Versicherte… …   Extremes Deutsch

  • verschaukeln — aufs Glatteis führen, betrügen, hintergehen, hinters Licht führen, irreführen, nasführen, prellen, täuschen; (österr.): betakeln; (geh.): irreleiten, narren; (ugs.): [an]leimen, hereinlegen, linken, reinlegen, über den Löffel balbieren/barbieren …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verschaukeln — ver·schau·keln; verschaukelte, hat verschaukelt; [Vt] jemanden verschaukeln gespr; jemanden täuschen und ihn so in eine Situation bringen, die Nachteile für ihn hat ≈ hereinlegen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verschaukeln — verschaukelntr 1.jnnecken,hintergehen,beschwatzen;jmeineminderwertigeWareverkaufen.HergenommenvonderÜberschlag oderSchiffsschaukel:manschaukeltsohochundsoheftig,daßdemPartnerdieSinnevergehen.AuchergibtsichdurchdieVorstellungderSchaukelwiegeAnalogi… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • verschaukeln — verschöckele …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • verschaukeln — ver|schau|keln (umgangssprachlich für betrügen); ich verschauk[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Verschaukelung — Ver|schau|ke|lung, (seltener:) Ver|schauk|lung, die; , en (ugs.): das Verschaukeln; das Verschaukeltwerden. * * * Ver|schau|ke|lung, (seltener:) Ver|schauk|lung, die; , en (ugs.): das Verschaukeln; das Verschaukeltwerden …   Universal-Lexikon

  • Verschauklung — Ver|schau|ke|lung, (seltener:) Ver|schauk|lung, die; , en (ugs.): das Verschaukeln; das Verschaukeltwerden. * * * Ver|schau|ke|lung, (seltener:) Ver|schauk|lung, die; , en (ugs.): das Verschaukeln; das Verschaukeltwerden …   Universal-Lexikon

  • betrügen — a) gaunern, hintergehen, irreführen, täuschen, übervorteilen; (österr.): betakeln; (ugs.): anleimen, beschummeln, mogeln, Schmu machen, über den Löffel balbieren/barbieren, übers Ohr hauen, verladen, verschaukeln; (ugs., bes. ostmd.): behumpsen;… …   Das Wörterbuch der Synonyme